Liebe Freunde & Gäste der Brücke,

 

nun ist es soweit und es gibt eine zweite Schließung!

Dazu gibt es die zweite Auflage unseres Kochbuchs.

Hier findet Ihr die Informationen zum Buch und zum Verkauf.

 

Bitte seid gnädig mit uns, Gastronomie können wir aus dem Effeff, aber Onlinehandel ist nun wirklich ein Wirkungsbereich den wir uns noch im März 2020 für uns nicht hätten ausmalen können. Darum bestellt das Buch bei uns bitte so, wie in normalen Zeiten die Caterings bestellt wurden – mit einer E-Mail.

 

Herzliche Grüße,

Eurer Brücken-Team

 

 

 

 

DIE Über-BRÜCKE-ung

Das Buch "DIE Über-BRÜCKE-ung" ist kein Kochbuch, es ist eine Überlebenshilfe für das Restaurant DIE BRÜCKE in Frankfurt Sachsenhausen.

 

Preis: 25,00€ (Versand: Europa 3,50€)
Format: 16,5 x 22,0 cm
Inhalt: 44 Seiten, 1/1-farbig, schwarz, verschiedene Papiere 200g–350/m2
Umschlag: 6 Seiten, 4/0-farbig
Verarbeitung: Wire-O-Bindung mit 6-seitigen Umschlag (Spirale verdeckt)

 

Online bestellen mit einer Mail an: hallo@diebruecke-frankfurt.de

Auf Wunsch liefern wir Bestellungen aus Frankfurt City auch ohne Versand aus, d.h. eine/r von uns fährt eine Runde mit dem Rad, wenn genügend Exemplare zusammengekommen sind. Hier entfallen die Versandkosten.

 

Ihr könnt das Buch aber auch direkt an unserem KUCHENSAMSTAG und bei befreundeten Geschäften kaufen:

 

Die Wendeltreppe, Brückenstraße 34, Frankfurt am Main

Tatzelwurm, Glauburgstraße 32, Frankfurt am Main

Blumenbar, Eckenheimer Landstraße 74, Frankfurt am Main

Galeria Pequena, Eckenheimer Landstr. 57b, Frankfurt am Main

Hotel NIZZA, Elbestrasse 10, Frankfurt am Main

 

 

 

Weitere Infos zum Buch:

 

Auch DIE BRÜCKE muss im Rahmen der Maßnahmen gegen Corona schließen. Als Dankeschön für Spenden zum Überleben der Krise haben die Betreiberinnen Sandra Beimfohr und Nina Karp ein Kochbuch geschrieben, mit welchem man eine ganze Wochenkarte der BRÜCKE nachkochen kann – vom Vorspeisenteller über Hauptgerichte bis zum Dessert. Die Leser*innen können mit dem Buch über die Schultern von Sandra und Nina in deren Töpfe gucken, erfahren Details zur Philosophie der Brückenküche und kleine Geheimnisse , wie z.B. den legendären "Möhrchen-Öhrchen"-Schnitt. So ist dieses Buch im doppelten Sinne eine Überbrückung: eine kulinarische für die verhinderten Gäste und eine monetäre für die Betreiberinnen. Gemeinsam mit dem Grafikdesigner Dirk von Manteuffel wurde das Konzept entwickelt und umgesetzt, 12 Illustrator*innen haben mit ihren Arbeiten geholfen das Buch mit Leben zu füllen und innerhalb einer Woche wurde ein Umfang von 44 Seiten auf die Beine gestellt. Das Ergebnis kann sich blicken lassen.

Die Illustrationen sind von (in order of appearance) Nina Karp, Christopher Fellehner, Anaïs von Manteuffel, Alisha Koswig, Sylvain Merot, Carla Kohler, Moni Port, Jan Christian Pohl, von Zubinski, Dani Muno, Philip Waechter, Martin Domscheit.

Zum Konzept eines Kriesenbuchs gehört die Produktion in einem frankfurter Betrieb, anstatt mit einer anonymen Online-Druckerei. Und so machte die Druckerei Pollinger in Frankfurt-Hausen möglich, was nur ein echter Handwerksbetrieb leisten kann: der gesamte Innenteil des Buches wurde auf Restbeständen aus dem Papierlager gedruckt. So ist jedes Buch ein Unikat und fast jede Seite hat eine andere Papierqualität. Dazu kommt eine geschickte und kochbuchtaugliche Wire-O-Bindung: sie  ist am Rücken verdeckt, das Buch lässt sich aber aufgeschlagen sehr gut ablegen.